Schwarze Fellträgerin mit weißem Schnurrhaar

Darf ich mich Vorstellen....

mein Name ist Amadeus und nicht wie der es Name vermuten lässt ein Kater.
Der Name beruht darauf, das ich damals als Kater bei meinen jetzigen Besitzer abgegeben wurde, es sich aber dann beim Tierarzt als Irrtum herausgestellt hat.
Das nur mal so als Hinweis.
Die Fotos können durch anklicken vergrößert werden.

Meine Mutter & Geschwister sowie ich

Geboren wurde ich am 22. August 2004 in Kuchenheim. Insgesamt waren wir 5 Geschwister, vier schwarze und eine silbergraue. Verstanden haben wir uns natürlich alle, wussten aber auch, der Tag, an dem wir getrennt werden, ist irgendwann da.
So geschah es dann auch, das mich meine neuen Besitzer im Oktober, es war schon etwas kühler geworden, mich gegen frühen Abend abholten.

Der Abschied von meinen Eltern und meiner Geschwister fiel mir schon schwer, aber es musste leider sein.
Im neuen Zuhause angekommen, stellte sich heraus, das es sehr hübsch eingerichtet war und für meinen Empfang alles hergerichtet wurde, so das ich mich gleich wohlfühlen sollte. 
Einen Kratzbaum, der bis unter die Decke reichte war vorhanden, auf jeder Fensterbank lag entweder ein Lammfell oder eine Decke, alles sehr warm und herrlich und nur für mich und mein Wohlbefinden.
In der Küche eine eigene Katzentoilette und im Esszimmer meine neue Futterstelle, was will man mehr, oder?.
Am Abend des Einzuges war ich schon noch sehr traurig, denn ich hatte ja meine Familie verlassen müssen, keiner mehr da zum zanken oder herumtollen, und das konnte man mir auch ehrlicher Weise auch ansehen, das ich nicht grade über diese Entwicklung besonders glücklich war.
Nichts desto Trotz machte ich mich dann doch auf den Weg, mein neues Zuhause mal  genauer zu untersuchen, was es hier so gab.
Besonders angetan hat es mir ein Art Baum(erinnerte mich irgendwie an mein vorheriges Zuhause), der im Wohnzimmer stand, nicht ganz uninteressant in meinem Augen und der spielte noch eine große Rolle am nächsten morgen...hehehe…sieht mal oben auf das Foto.

Nach ein paar Tagen habe ich klar gemacht, was hier in der Hütte mein Revier ist, ist ja wohl klar oder?.
 Jeder der mich sah, wollte mich sofort auf den Arm nehmen oder mit mir spielen, sehr zu meiner Freude.
Hier muss ich doch mal ein Lob an mein Personal richten, sie sind immer für mich da, egal was ist, sie lesen mir jeden Wunsch von den Augen ab, aber auch wenn ich mal Krank bin.
Richtig eng wurde es mal, ich war noch sehr jung, da konnte ich auf einem Auge meine Pupille nicht mehr verengen, schon krasss, aber es wurde sofort erkannt, ab zum Tierdoktor und schon war ich wieder geheilt und frech, so wie es sich gehört.
Im Jahr 2016 hatte ich mir im Sommer eine Angina (und damit meine keine Freundin) zugezogen, auch das wurde umgehend behandelt, nette Tierärztin übrigens.
Mir geht es hier sehr gut, ich mag mein Personal von Herzen und das zeige ich Ihnen natürlich auch in Form von Schmuseeinheiten.

Fotos von mir könnt Ihr gerne auf meiner Fotoseite besichtigen.
Über einen netten Gästebucheintrag freue ich mich natürlich auch.
Und wenn Ihr das Bedürfniss habt, mich per E-Mail anzuschreiben, auch dafür ist gesorgt, einfach das Kontaktformular benutzen.
Wie Ihr seht, habe ich an alles gedacht...Euer Amadeus...die schwarze Fellträgerin mit weißen Schnurrhaar.